Hundewesen

Den Jagdschein habe ich seit 2018, der erste Jagdhund zog 2019 bei mir ein. Vorher war ich viele Jahre im Hundesport aktiv und konnte sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland tolle Erfolge feiern. Ich besuchte zahlreiche Seminare und erwarb Trainerqualifikationen, mit denen ich auch anderen Teams zum Erfolg verhelfen konnte.

Den großen Unterschied zwischen Hundesport und Jagdhundeausbildung sehe ich nicht in den Methoden, sondern in der Bedeutung der Fehler. Läuft es auf einer Prüfung mal nicht gut, ist das zwar ärgerlich, aber kein Drama. Man kann die Prüfung beliebig oft wiederholen. Auf der Jagd bedeutet ein Fehler hingegen das unnötige Leiden eines Wildtiers. Daher müssen wir uns bei der Ausbildung unserer vierbeinigen Jagdkameraden um so mehr anstrengen. Dabei will ich Ihnen gerne helfen.

Im Gegenzug müssen Sie als angehender Hundeführer aber auch einiges mitbringen, denn nicht ich bilde Ihren Hund aus. Das müssen Sie schon selbst tun.

Dafür benötigen Sie in erster Linie viel Zeit. Ein Hund ist eine Entscheidung für die nächsten 15 Jahre. Das muss gut überlegt sein. Nehmen Sie sich viel Zeit, um sich für die für Sie passende Rasse zu entscheiden (Wofür soll der Hund eingesetzt werden?). Nehmen Sie sich Zeit, um einen guten Züchter zu finden, ihn zu besuchen, die Mutterhündin kennen zu lernen und später auch die Welpen. Wenn der Welpe dann einzieht, nehmen Sie sich viel Zeit für die Eingewöhnung in die neue Umgebung. Ja, und dann folgt die zeitintensive Ausbildung. Auch nach bestandener Prüfung muss regelmäßig mit dem Jagdhund trainiert werden. Kein Sportler kann ohne regelmäßiges Training Höchstleistungen erbringen – der Jagdhund auch nicht.

Zeit allein reicht aber nicht: Wenn Sie den Hund nur als Vervollständigung Ihrer Jagdausrüstung sehen, wird das nix. Motivation, Ausdauer, Einfühlungsvermögen, Geduld, Selbstbeherrschung und die Bereitschaft, sich auch ein bisschen mit den theoretischen Grundlagen vertraut zu machen, dürfen nicht fehlen.

Dann steht der Herausforderung „Jagdhund selber ausbilden“ aber nichts mehr im Wege und Sie können mit Ihrem Hund zu einem echten Gespann zusammenwachsen.

Katharina Weber

Fachbereich Hundewesen
Achberg 2
82386 Oberhausen
Mobil: 0177/2373320
E-Mail: hunde@jagd-weilheim.de